RVW   

     "Suchet zuerst das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit.

       Und alles andere wird euch dazu gegeben werden." 

       (Mein Leitspruch nach Jesus)

                                                                          

Home Zur Person Aktuelles Veröffentlichungen Ökumenische Projekte

 

Themenfelder 

   

 

Kongo-Tagebücher

 

Gerechtigkeit International

 

Gerechtigkeit National

 

Gerechter Friede

 

"Responsibility to Protect"

 

Gewaltfreiheit

 

Geschichte der Friedensbewegung

 

Friedensdienste heute

 

Dialog statt Krieg

 

Friedensbewegung und Militär

 

Militarisierung deutscher Außenpolitik

 

Pazifismus und Menschenrechte

 

Politikum Lebensstil

 

Alternative Wohn- und Wirtschaftsformen

 

Die Kirchen brauchen einen "Schöpfungstag"

 

Die "Erdcharta"

 

"Spiritualität und Politik"

 

 

 

Reinhard Voß: Ausgewählte Themen, Orte und Termine von 1978 – 2010

 

1978-1979

Familie als Feld sozialen Lernens. Familienseminar vom 3.-7.1.1978 in der Akademie Klausenhof

Abendreihe „Wenn die Liebe hinfällt“. Partnerschaftskurs für Ehepaare. Leitung R. Voss.                     8 Abende vom 26.1. bis 27.4.1978 in der Akademie Klausenhof

Solidarisch leben mit Kindern – biographische Zugänge (2 S. zzgl. Anhänge), ca. 1978

Generationenkonflikt. Vortragsskizze ca. 1978 (2 S. + Anlagen)

Familienkreise. Möglichkeiten zum Engagement in der Landvolkbewegung. Vortrag am 20.9.1978 in Hardehausen vor Referenten der Kath. Landvolkbewegung/KLB im Erzbistum Paderborn (5 S.)

Die Wiederentdeckung der Familie. Vortrag in Mehrhoog am 19.10.1978 ( MS 2 S.)

Thema Generationskonflikt. Seminarabend der KLJB Warendorf in Telgte am 28.11.1978

Selbsterfahrung in der Gruppe. Seminar in der Akademie Klausenhof vom 8.-10.12.1978

Christsein in Gemeinschaft. Impulsreferat zum „Treffpunkt Klausenhof“ am 29.12.1978

Familienseminar „Anders leben“ = versuchen, einfacher, glücklicher, freundlicher, echter zu sein im Umgang mit Zeit, Geld, Arbeit, Erde/Natur und Menschen. In der Akademie Klausenhof, ca. 1979 mit verschiedenen Familienkreisen; zuerst mit einem langjährigem Familienkreis aus Sendenhorst bei Münster

Laufen uns die Jugendlichen weg? Vortrag bei der Kath.Frauengemeinschaft in Dingden am 31.3.1979 (zahlreiche Unterlagen)

„Krisen und Chancen in der ehelichen Partnerschaft“ und „Kleinfamilie – Möglichkeiten ihrer Öffnung“. Zwei Vorträge beim Familienseminar vom 26.-27.5.1979 in der LVHS Hardehausen

Als Familie christlich zusammenleben, oder: Wie leben wir „christliche Familie“? Vortragsskizze (1979) zu: Eheversprechen; Von Kindern lernen; Mit Kindern leben; „Offene Familie“ sein (1 S.)

Bericht der AG „Familie/Landfrauen“ während der Studientagung „Land – was ist das?“ v. 1.-4.10.1979 in der Akademie Klausenhof (Bericht R. Voss; 7 S.)

 

1980-1991

Was hält eine Familie zusammen – besonders eine christliche? Vortragsskizze zum 13.3.1980 (mit zahlreichen Anlagen) in der Akademie Klausenhof

Was ist eine „Christliche Familie“? Vortrag am 15.4. 1980 in St. Laurentius, Bocholt (Vortragsskizze und 5 Thesen)

Anders umgehen mit Zeit, Geld, Menschen, Erde, Energie. Arbeitspapier für die AKF (Arbeitsgem. Kath. Familienbildung)-Tagung „Alternativ leben in der Familie“, 14.-18.9.1981 in Beilngries (4 S.)

„Kindheiten“ – Kind und Konsum heute. Vortragsskizze, Barlo 1984 (MS 3 S. + Anhänge)

„Anders leben“ und „Anders erziehen“. Herausforderung für christliche Familien, in der Familienferien- und Bildungsstätte Hochwald im Hunsrück vom 20.-22.10.1989 in Kooperation mit dem regionalen Familienbund dt. Katholiken; Leitung: Erhard Dischler

„Den konziliaren Prozess gestalten: nicht phantasielos abkassieren, sondern umweltgerecht (be)steuern!“ Vortrag und Mitarbeit bei der Ideenwerkstatt der Leserinitiative Publik in Königswinter, 3.-5.5.1991

 

1992-1998

Siehe Publikationen

 

1998

„Neue Formen ziviler Konfliktbearbeitung? Perspektiven und Profile von Friedensfachdiensten“. Vortrag beim Hearing "Friedensfachdienste" der Justitia et Pax- AG "Dienste für den Frieden" – Bonn, 12.1.1998

„Schritte der Versöhnung - Wege zum Frieden“ - Ansatz und Erfahrungen des Oekumenischen Dienstes im Konziliaren Prozeß mit seinem Projekt „Schalomdiakonat“ -  Mainz, 13.6.98

Perspektiven für „Friedensfachdienste“, Vortrag bei der Lippischen Landeskirche,  Detmold, 15.9.98

 

1999

Auf dem Weg zur Gewaltfreiheit: Die „Dekade zur Überwindung der Gewalt“ und das „Schalom-Diakonat“, Ökumenische Versammlung, Berlin, 23.10.1999

Projekt-Evalutation bei den Guarani-Indios in Nordargentinien: Hilfe zur Selbsthilfe beim Überleben (sobrevivencia) der Guaraní-Mbya mit ökonomischen, juristischen, kulturellen und politischen Mitteln - und dies ohne politische und kirchliche Vereinnahmung. Sept.-Okt. 1999

„Konfliktbearbeitung“. Seminar an der Universität Osnabrück als Lehrbeauftragter, Wintersemester 1999/2000

„Serbisch-albanisch-deutsche Dialogansätze auf dem Hintergrund belasteter Vergangenheit“. Ev. Akademie Loccum, Werkstattgespräch / „Open Space“ am 30.11.1999

Gewaltfreiheit ist nicht Passivität und will gelernt sein! Burg Bodenstein, 29.12.99

 

2000

Leitung Praxis-Reflexions-Seminar für Friedensfachkräfte, 5.-10.Juni 2000 bei Bonn (Forum ZFD)

Leitung Orientierungswochenende für Friedensfachkräfte , 7.-9.Juli 2000 in Walberberg

Leitung Qualifizierungskurs (2000b) vom 31.7. bis 24.11. für Friedensfachkräfte, ebenda

 

2001

“Amerikas Pläne zur Raketenabwehr”. Interview mit Norddeutsche Zentralredaktion katholischer Kirchenzeitungen am 7. Februar 2001

Die Wiederentdeckung der Gewaltfreiheit als Chance der „Dekade zur Überwindung von Gewalt“. Impulsvortrag beim Ökumenischen Netz Mittelrhein, Köln, 31. März 2001 

„Gewalt“ als Herausforderung kirchlicher Erwachsenenbildung. Hauptreferat mit Übungen bei der Jahrestagung von Misereor und KBE (Kath. Bundes-AG für Erwachsenenbildung), Würzburg, 5.-6. November 2001

  

2002

Friedensbewegung einst und jetzt. Vortrag zum 20jährigen Jubiläum der pax christi-Gruppe Düren, 26. Januar 2002

Menschenrechte und Frieden – eine christliche Aufgabe. Vortrag in Brilon am 27.1.2002 zur Eröffnung der Ausstellung d. Gesellschaft für bedrohte Völker: „50 Jahre Erklärung der Menschenrechte“ (13 S.)

Die Terroranschläge in den USA und der Afghanistankrieg. Der 11.September 2001 – Eine Bilanz nach 9 Monaten, Pax Christi Aachen u.a., O. v. Nell-Breuning-Haus Herzogenrath am 11.3. und am 29.4.2002 (darin: Statement Dr. R. Voß zum Kampf gegen den Terror am 11.3.2002)

„Visionen brauchen Fahrpläne“(Ernst Bloch). Wege der Gewaltfreiheit. Vortrag in München, 8. Mai 2002

Christen und Menschenrechte – ein ambivalentes Verhältnis. Vortrag beim 34. KKV-Hirschberg-Forum auf Schloss Hirschberg (Beilngries), 1. Juni 2002

Erfahrungen beim Friedensstiften – das Ringen um ein neues Paradigma christlicher Friedensarbeit. Vortrag in Potsdam im Rahmen der Friedensdekade, 19. November 2002

Sendung „Forum Versöhnung“, HR 20.11.2002, mit Studiogast Dr. Reinhard J. Voß (GS von pax christi)

Gerechter Friede und Gewaltfreiheit – Das Ringen um ein neues Paradigma christlicher Friedensarbeit. Vortrag auf dem Friedenspolitischen Ratschlag in Kassel, 7. Dezember 2002

 

2003

Das Dilemma der Pazifisten heute: Zwischen der Option für Gewaltfreiheit und der Option für die Opfer von Gewalt. Vortrag in Braunschweig am 22.Juni 2003

„Kriegsprävention statt Präventivkrieg – Alternative Erfahrungen und Perspektiven“.

Vortrag in Karlsruhe, 15.Juli 2003

Gewaltfrei unter Wölfen. Unser spiritueller und politischer Weg als Christen

inmitten von Krieg, Not und Unterdrückung, Vortrag in Recklinghausen, 10. November 2003

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg? Impuls für christliche Friedensarbeit. Studientag in Kaiserslautern, 19. November 2003

Gewaltfrei unter Wölfen?! -  „Ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe“ (Mt 10,16).  Predigt in Ravensburg, 16.11.2003

Den Frieden vorbereiten ... – „preemptive peace“. Vortrag in der Ev. Akademie Arnoldshain, 29. November 2003

 

2004

Orientierungs-Tagung im Marburger Zentrum für Konfliktforschung, 4.-5.März 2004

Vortrag 50 Jahre Militärseelsorge in Berlin (s. Lit.-Liste), 10.-11.März 2004

Tagung zu Internationalen Friedenseinsätzen von Pax Christi Deutschland und Gemein-schaft Katholischer Soldaten  in Bonn (Rahmen von Justitia et Pax), 26.-28.März 2004 (von mir i.W. organisiert)

Delegierter bei der Vollversammlung von Pax Christi International in New York, 18.- 25.Mai 2004

Grußwort zum 100. Geburtstag Franz Stocks (* 21.9.1904) auf dem Borberg bei Brilon (NRW),  22. August 2004 

Teilnehmer am Europa-Kongress des Zentralkomitees deutscher Katholiken in Lille,

17.-19. Sept.2004

Das Risiko der Begegnung. „Begegnung“ als kreatives dynamisierendes Element aktueller Friedensarbeit. Vortrag zur Präsentation des neuen Leitbildes „Begegnung für Frieden“ im Bildungshaus Schmerlenbach b. Aschaffenburg, 3. Oktober 2004

Gewaltlosigkeit in einer gewalttätigen Welt. Vortrag in Marl, 4. Oktober 2004

 

2005

Die Kirchen und der Friede. Schalomabend in Diemelstadt-Wethen, 3. Februar 2005

Wo steht die Ökumenische Bewegung (JPIC) UND Wohin gehen wir? Impuls zum Ökumenischen Ratschlag im Rheinland, Bonn 12.2.2005  (2 S.)

Magdeburger Impuls“ zur aktuellen Situation der Friedensarbeit am 17.2.2005 zur 25. Friedenskonsultation von EKD und AGDF (Übersicht auf  1 S.)

„Frieden braucht Fachleute“. Vortrag zur Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung,  Detmold,  November 2005

Einfach rechts“  –  die rechte Versuchung.  Grundsatzvortrag zum Aufbruch einer neuen Rechten (3 S.; 8.300 Zeichen)

 

2006

Zivile Konfliktbearbeitung. Möglichkeiten und Grenzen eines viel versprechenden Konzepts, Impulsvortrag bei der öffentlichen Strategiekonferenz der Kooperation für den Frieden, Hannover, 21. Januar 2006

Was uns Bonhoeffer heute zu sagen hat. Dietrich Bonhoeffer wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden, Schalomabend in Wethen, 7. September 2006

 

2007

Sondierungsreise mit Pax Christi International nach DR Kongo, Ruanda und Burundi mit Besuch von zahlreichen Solidaritäts- und Friedensgruppen ca. vom 12. Februar bis 4. März 2007

pax christi-Nahostkongress in der Ev. Akademie Bad Boll, 11.-13.Mai 2008

Seeking True Security. A Challenge for the Churches in Europe Walking in the Light of Christ, Hearing zur Dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung in Sibiu (Rumänien) 6. September 2007 (Teilnahme als katholischer Delegierter vom 4.-9.9.2007)

Wie können wir den Terror bekämpfen – mit Krieg oder Dialog? Zur Friedensperspektive von Pax Christi, der katholischen Friedensbewegung Krefeld-Oppum, 11. September 2007

Triennial World Assembly von Pax Christi International in Torhout und Antwerpen als deutscher Delegierter vom 30.10. – 5.11.2007

Militarisierung der deutschen Außenpolitik? Vortrag in Dresden, 15. November 2007

 

2008

Dialog statt "Krieg gegen den Terror" - Aufgabe christlicher Friedensethik, Vortrag in der Familienbildungsstätte Bocholt,  21. Januar 2008

„Ziviler Friedensdienst statt Krieg gegen den Terror“. Vortrag zum Ostermarsch am West-Östlichen Tor bei Duderstadt,  24. März 2008

Deutschland auf dem Weg zur Militarisierung seiner Außenpolitik. Thesen zum pax christi-Kongress anlässlich „60 Jahre pax christi“ in Berlin, 5. April 2008

Dialog statt "Krieg gegen den Terror": eine Bilanz nach sieben Jahren Einsatz als Generalsekretär von Pax Christi Deutschland. Schalomabend in Wethen, 8. Mai 2008

Großpodium zu Afghanistan beim Katholikentag (Vorbereitung und Leitung), Osnabrück, 23. Mai 2008

„Einsamkeit – Gemeinschaft“. Vortrag beim Katholikentag in Osnabrück, 22. Mai 2008

Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland! Demo-Rede in Büchel, 30. August 2008

In Afghanistan herrscht Krieg. Wir fordern eine Umkehr zum Zivilaufbau und den Abzug der Bundeswehr. Rede bei der Demonstration in Stuttgart, 20. September 2008

„Gut leben statt viel haben“: Politikum Lebensstil, Vortrag in Arnsberg, 24. Sept. 2008

Herausforderungen und Formen der Arbeit für Gerechtigkeit und Frieden. Impuls für Pax Christi Ost, Leipzig, 11. Oktober 2008

Dialog statt Krieg – Alternative Wege in der Terrorabwehr. Welche Kräfte treiben Terroristen? Vortrag bei der Hanns-Seidel-Stiftung. Kloster Banz, 18. Oktober 2008

Krieg soll nach Gottes Willen nicht sein. Über das Friedenspotential der Religionen. Vortrag in SanctClara, Mannheim, 13. November 2008, im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade „Frieden riskieren“

Christliches Engagement angesichts aktueller gesellschaftlicher Herausforderung. Gastvortrag an der Universität Dortmund, 9. Dezember 2008

  

2009

„Ökumenische Gemeinschaft Wethen“ – eine Alternative zum Kloster. Zum aktuellen Selbstverständnis .Vortrag an der Universität Siegen, 26.1.2009 (bei Prof. H.G. Stobbe)

Gier oder eine „Ökonomie des Genug“, Vortrag in Köln-Sülz, 15. Februar 2009

Die große Ökumene der Menschen guten Willens als Ressource erschließen. Vortrag bei einer Tagung von „missio“ in Schmerlenbach b. Aschaffenburg, 8. Mai 2009

 

2010-2016

Todernst und lebensbejahend. Impulse aus dem Testament Jesu – gemeinsam nachdenken und feiern. Einkehrtage vom 31.3.-4.4. 2010 (Kar-Mittwoch bis Ostern), in der Zukunftswerkstatt Ökumene in Germete

Tagebuch-Notizen in der Schweigewoche. Retraite in Germete. Osterwoche April 2016 (MS 6 S.)

Pazifismus in der Krise? – Gewaltlosigkeit als Mittel gesellschaftlicher und politischen Handelns. Vortrag beim pax christi-Studientag 2016 des Diözesanverbandes Paderborn in Wethen/Germete am 22.10.2016 mit Reinhard Voß und Ralf Becker (Übungen)

 

 

 

 

 

     

 

 

Stand: 30.03.17